Deutsch

Das Fach Deutsch wird ab Klasse 5 bis hin zum Abitur als Pflichtfach unterrichtet. Dabei wird nicht nur Wert darauf gelegt, die grammatischen und orthografischen Strukturen der deutschen Sprache zu erlernen und zu trainieren, sondern auch die (kritische) Auseinandersetzung mit Literatur zu fördern. Schon in der Erprobungs- und Mittelstufe werden die SchülerInnen an populäre Literatur und die „Klassiker“ herangeführt. Dabei wird darauf geachtet, dass im Unterricht mehrkanaliges Lernen möglich wird (z.B. durch kooperative Lernformen) und auch eine binnendifferenzierende Förderung erfolgen kann.

20160603---09-31-32.jpg
20151217---12-16-05.jpg

Für die Erprobungsstufe ist eine individuelle Förderung im Bereich Lesen und Rechtschreiben vorgesehen, falls SchülerInnen Schwierigkeiten in diesem Bereich haben. Mehr Informationen dazu siehe den Menüpunkt LRF.

 

20160706---12-55-52.jpg

Darüber hinaus werden den Kindern viele Möglichkeiten geboten, um ihre Lese- und Schreibkompetenz zu erweitern. Teilweise erwachsen solche Projekte aus dem Unterricht (z.B. Märchenwettbewerb für die Klasse 5, Poetry Slam für die Oberstufe)), teilweise haben sie im MiNa ihren Platz (z.B. in Form einer Bücher-AG) (siehe auch Menüpunkt Schreib- und Leseföderung).

 


Lese- und Schreibförderung

Mit diesem Zitat begründet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels die Initiative zum Vorlesewettbewerb. Lesen bildet, entspannt und macht nebenbei noch Spaß! Deshalb treten jedes Jahr im Herbst alle Klassen 6 zum Vorlesewettbewerb an. Jeder, der möchte, darf an diesem Vorlesen teilnehmen und liest zunächst aus seinem Lieblingsroman vor. Nachdem der Klassensieger gekürt wurde, folgt dann die Wahl des Schulsiegers, indem alle Klassensieger gegeneinander antreten. Hier müssen die Vorleser unter Beweis stellen, dass sie nicht nur ihren geübten Text ausdrucksstark vorlesen können, sondern auch einen fremden Text, den die Jury (alle Deutschlehrer der Klassen 6) auswählt. Der Schulsieger tritt dann beim Regionalentscheid an. Und so kann es weiter gehen bis zum Bundessieger!

Viele Informationen, Tipps und Buchempfehlungen finden sich auf der Internetseite zum Vorlesewettbewerb: www.vorlesewettbewerb.de

Poetry Slam

Slam-Poetry ist eine Ausdrucksform der neuen Generation. Direkt, spaßig, aggressiv, gefühlvoll, provokativ oder euphorisch. Mit Poetry-Slam konnte sich eine große, vernetzte Szene für Literatur etablieren. Im deutschsprachigen Raum finden regelmäßig mehr als 120 Poetry-Slams statt.

In den Workshops wird anhand von live vorgestellen Beispielen gezeigt, worauf es beim Schreiben von Slam-Texten ankommt. Wie spricht man das Publikum an? Wie erzeugt man Überraschungseffekte? Wie kann ich alltägliche Themen in spannende Worte fassen? Dazu werden Text-Tricks, Stilmittel und Einblicke in die aktuelle Slam-Szene vermittelt. Slam-Beiträge bestehen aus drei gleichwertigen Komponenten: Idee, Text und Präsentation. Analog dazu werden den Schreibtechniken, der Ideenfindung und auch der Präsentation große Aufmerksamkeit geschenkt. Die Art des Vortrages kann stark zum Erfolg beim Poetry Slam beitragen. Poetry Slam, Musik und Schauspielkunst sind eng miteinander verbunden.

 

Welttag des Buches

Jedes Jahr im Frühling ist der Welttag des Buches ein fester Termin im Kalender des AJG! An diesem Tag wird das Lesen gefeiert und alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 des AJG feiern kräftig mit. In jedem Jahr wird eine kleine Überraschung zum Festtag für die 5er überlegt: ein Workshop zum Schreiben von Gedichten, Schattentheater oder hoher Besuch von Johann Wolfgang von Goethe persönlich erwartet die Leseratten. Natürlich dürfen zu einem solchen Festtag auch die Geschenke nicht fehlen: jedes Kind der Klasse 5 bekommt ein Buchgeschenk und kann dann bei einem guten Buch gleich zu Hause weiterfeiern.

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche